Max G30D E-Scooter von Segway-Ninebot: Straßenzulassung in Deutschland

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Segway-Ninebot erhält Bescheinigung für eKFV-konforme E-Roller vom TÜV

Der beliebte chinesische E-Scooter-Hersteller Segway-Ninebot wird bald legal auf deutschen Straßen unterwegs sein: Der TÜV Rheinland bescheinigte nun für den extra für Deutschland entwickelten Max G30D E-Scooter die notwendige Übereinstimmung mit der neu in Kraft getretenen Elektrokleinstfahrzeugeverordnung (eKFV). Die auch in Deutschland namhafte Firma Segway-Ninebot gehört zu den größten E-Roller-Herstellern weltweit und überzeugt vor allem durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein schlankes, elegantes Design.

Für die Bescheinigung wurden die Modelle eigens in den chinesischen TÜV-Laboren auf Herz und Nieren geprüft:

„Die E-Scooter-Modelle von Segway-Ninebot haben wir in unseren Laboren in China geprüft und für das Gutachten zur Typprüfung unsere Experten aus Deutschland eingebunden“, so Holger Hütz, der bei TÜV Rheinland international die Prüfung von Fahrzeugtypen leitet.

Preis für den neuen Segway-Scooter steht noch nicht fest

Erscheinen soll der Max G30D Elektroroller bereits im September 2019 und soll somit die hohe, bisher nicht erfüllte Nachfrage nach E-Scootern mit Straßenzulassung in Deutschland bedienen. Der Preis wurde noch nicht veröffentlicht, jedoch kann man sich wohl an dem für Österreich zugelassenen Segway-Modell G30 orientieren, das zwischen 599 und 799 Euro liegt.

Technische Ausstattung des Ninebot Kickscooter Max G30D überzeugt

Die Batterie des Elektrorollers verfügt über eine Kapazität von 551 Wh und kommt auf eine hohe Reichweite von bis zu 65 Kilometer – das wäre bisher sogar die höchste Reichweite der abe-zugelassenen Elektroscooter. Zudem werden schlauchlose 10-Zoll-Luftreifen verwendet, die das Fahrerlebnis deutlich stabiler gestalten. Eine gesonderte Schutzbeschichtung im Reifeninneren reduziert die Gefahr einer Reifenpanne.

Der E-Roller kommt mit einer Leistung von 350 Watt auf den Markt und reizt damit noch nicht einmal die erlaubten 500 Watt aus – dennoch schafft es der MAX G30D damit, auch stärkere Höhengefälle problemlos zurückzulegen.

Zudem lässt sich der E-Cityroller von Segway-Ninebot mit einem modernen Schnelllade-Netzteil sehr schnell wieder volladen. Der verlässliche Rückradantrieb ermöglicht eine hohe Stabilität, eine sanfte Beschleunigung und ein gleichmäßiges Bremsverhalten.

Max G30D von Segway-Ninebot erfüllt erstmals die bürokratischen Hürden in Deutschland

Um eine allgemeine Betriebszulassung für den deutschen Straßenverkehr zu erhalten, müssen die Elektro Tretroller zahlreiche Kriterien erfüllen. Zu Diesen gehören unter anderem der Elektroantrieb und dessen maximale Leistung, die Höchstgeschwindigkeit, der Ladeanschluss und die Funktionsfähigkeit der Bremsen. Das Gutachten von offizieller Stelle, in diesem Fall vom TÜV Rheinland, kann dann beim Kraftfahrtbundesamt eingereicht werden, das den geprüften E-Scooter dann im Normalfall für den deutschen Straßenverkehr freigibt. Dieser Prozess kann sich allerdings nochmal einige Wochen ziehen.

Die internationale Kooperation durch den TÜV Rheinland erleichtert ausländischen Herstellern die sogenannte Homologation, also die Typprüfung der Fahrzeuge für den gewünschten Markt. Dabei beschränkt sich die Hilfe durch den TÜV Rheinland nicht nur auf elektrische Roller, sondern bereits schon seit einiger Zeit auch auf chinesische Automobil- und Motorradhersteller sowie Zulieferunternehmen, die Zugang zum europäischen Markt erhalten wollen.

Bedenkt man nun, dass derzeit noch kein chinesischer E-Tretroller mit allgemeiner Betriebszulassung in Deutschland ausgestattet ist, erkennt man den enormen Nachholbedarf. Auch der chinesische Scooter-Hersteller Xiaomi wird nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Sobald die chinesischen Hersteller den deutschen E-Scooter-Markt betreten, ist mit einem harten Preiskampf zu rechnen – eine Win-Win-Situation für uns E-Roller-Fans!

Weitere Blog Einträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.